Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Links auf einen Blick

Galerie unserer Besucher

Mitgliedschaft in einem Verein

Unser Gästebuch

Kontakte

Impressum

Sitemap

Wer wird Mellionär?

Das Thüringen-Quiz

Mallmisch lernen Teil 1

Mallmisch lernen Teil 2

Bergbahnkäse

Briefumschlag

Mellenbacher Hörgeschichten von Karl Gütter

Kostprobe des CVM-Mellenbach

Gesangsprobe unseres Gesangsvereins

Mellenbacher Narrenbote 1996

Alle News 2017

Mein Leibgericht

Weihnachtsmarkt

Traditionell am 1. Advent lag wieder Glühweinduft in der Luft. Am Gemeindezentrum hatte sich der Weihnachtsmann angekündigt. Diesmal kam er mit dem Feuerwehrauto an und lud zum Weihnachtsmarkt ein. Mit dem Kirchenkaffee begann die Veranstaltung im Vereinszimmer des Chores, der auch wieder mit einem kleinen Konzert weihnachtliche Stimmung verbreitete. Beim Kasperletheater kam es zum Wettstreit zwischen Fuchs und Hase und im Anschluss waren viele Eltern vom Auftritt ihrer Kleinsten vom Traumzauberbaum begeistert. Der Förderverein „Katharinenkirche“ veranstaltete eine Tombola, die Kinderinitiative versorgte ihrerseits, beim CVM gab es Getränke für die Großen, bei der Kirmes brannte der Rost, die AWO und das DRK schenkten Glühwein aus und Torsten Fleischhauer umrahmte musikalisch das Fest. Auch begünstigt durch das Wetter besuchten viele Leute den Markt. Die Gemeinde möchte sich bei allen Mitwirkenden, bei allen Vereinen, die beim Aufbau, bei der Durchführung und beim Abbau beteiligt waren, recht herzlich bedanken.

20 Jahre AWO-Mellenbach-Glasbach

Das 20 jährige Bestehen der Arbeiterwohlfahrt Mellenbach-Glasbach wurde am 23.11.13 im Gasthaus zum Panoramaweg gefeiert. Vorsitzende Hanna Smuk eröffnete die Festveranstaltung und gab einen Jahresrückblick über die Aktivitäten des Vereins. Im Anschluss folgten Dankesreden von unserer Bürgermeisterin Kathrin Kräupner und von der Geschäftsführung der AWO_Saalfeld. Auch die Vereine des Ortes gratulierten dem Geburtstagsverein. Zur Unterhaltung traten der Chor, die Kinder vom Traumzauberbaum und die Traschtanten vom CVM auf, was das Publikum sehr erfreute. Musikalisch umrahmte „Helmut“ das Programm und die Tanzbeine fegten übers Parkett.



Buchvorstellung

In der Vortragsreihe des Fördervereins „Katharinenkirche“ stand dieses Mal die Buchvorstellung „Die Katharinenkirche und Ein Blick Über Den Kirchturm Hinaus“ von Ingrid Müller auf dem Plan. Am 12. November fanden sich knapp 50 Besucher in dem Vereinszimmer des Chores ein. Zu Beginn fasste Sybille Puchert in einem Bericht die bisherigen Aktivitäten des Fördervereins zusammen und gab einen Überblick über den aktuellen Kontostand. Im Anschluss stellte Ingrid Müller ihr neues Buch, dessen Erlös in die Orgelerhaltung einfließt, vor. Dabei lockerte Sie ihren Vortrag mit Zitaten von den Straßenverhältnissen im 16. Jahrhundert und Rezepten gegen die Pest auf. Das Buch gibt viele neue Erkenntnisse über die Geschichte unseres Ortes sowie der Kirche preis, und die Autorin versteht es mit ihrem Schreibstil, aus einem Nichtleser einen Leser zu machen. Acht Euro, die es sich lohnen ausgegeben zu werden und gleichzeitig zur Erhaltung eines Kulturgutes dienen.
Die Narren sind los

Mit dem Programm „Zurück in die Zukunft“ startete am Samstag, dem 16.11.13, die diesjährige Karnevalssaison. Erstmals, aus wirtschaftlichen Gründen, fand die Veranstaltung im Jugendclub statt. Dabei glänzten die Künstler wie eh und je bei ihren Auftritten, um das Publikum zu entzücken. Und seit vielen Jahren wirkten wieder Gründungsmitglieder bei den Sketchen mit. Die Bürgermeisterin übergab einen gebackenen Regierungsschlüssel an das Narrenvolk und wurde sogleich mit ihrem Mann als Prinzenpaar verdonnert. Am Sonntagvormittag wurde zum Frühschoppen eingeladen und am Nachmittag waren die Kinder die Chefs im Saal. Mellmisch Helau



Abgrillen.

Am Reformationstag veranstaltete der Wirt der Talstation ein „Abgrillen“ an der Bergbahn. Da an der Bergstation das gleiche stattfand und zudem Feiertag mit wunderschönem Herbstwetter war, kam es zu einem ungewöhnlichen Ansturm von Gästen, sowohl von den anliegenden Ortschaften als auch der weiteren Umgebung. Somit waren die Bratwürste in kürzester Zeit ausverkauft und die Anstehzeiten am Kiosk enorm. Trotzdem wurde man bei Musik und Glühwein bestens unterhalten und es war wieder mal richtig was los.
Feuerwehrausflug

Einen Wochenendausflug unternahmen die Mitglieder der Feuerwehr und des Feuerwehrvereins im September. Alles begann am Freitag, dem 20.09., mit einer Berliner City Tour. Während der Stadtrundfahrt lernte man die Facetten der deutschen Hauptstadt kennen. Der Samstag stand unter dem Motto, „Gurken- und Spreewaldgeschichten“, wo unter anderem ein Besuch beim Gurkenpaule und eine Kahnfahrt durch den wunderschönen Spreewald auf dem Programm standen. Sonntag wartete das Weltkulturerbe und Gartenparadies Bad Muskau auf unsere Kameradinnen und Kameraden. Nach dem Flanieren auf dem fürstlichen Schloßensemble wurde dann die Heimreise wieder angetreten. Da die Fahrt von Lilo Mattern perfekt organisiert worden war, wurde sie für alle Teilnehmer zu einem unvergesslichen Erlebnis.



Neues Spielgerät

Eine Kinderinitiative gründete sich vor zwei Jahren, um das Spielgelände am Sportplatz zu verschönern. In dieser Zeit sammelten die Kinder stolze 8.500 Euro mit denen ein Multifunktionsspielgerät für 8000 Euro angeschafft werden konnte. Darüber hinaus wurde die Spielplatzumgrenzung erneuert und die maroden Geräte entfernt. Am 14. Oktober, bei schönstem Herbstwetter, konnte endlich das neue Spielgerät eingeweiht werden. Die Gemeinde möchte sich bei allen Kindern, die an der Aktion beteiligt waren, den Sponsoren und insbesondere bei Familie Torsten Heinze, die die gesamte Aktion federführend und engagiert begleitete, herzlichst bedanken.



30...60...90........

Nachdem am letzten Wochenende mit Preisdoppelkopf und Kindernachmittag die diesjährige Kirmes eingeleitet worden war, wurden am Freitag mit der Jugendveranstaltung und dem Kirmestanz am Sonnabend die Feierlichkeiten fortgesetzt. Der Sonntag ließ traditionell mit einem zünftigen Frühschoppen und Kloßessen, einem Preiskegeln und einer Tombola aufwarten. Das traditionelle Ständchen am Sonnabend musste für zwei Stunden wegen Starkregens unterbrochen werden, wurde aber dann bis zum letzten Straßenzug doch noch vollendet. Kirmesverein und Gäste waren mit der Besucherresonanz und über die sehr gelungene Veranstaltung durchaus zufrieden.
Kurzinformationen

Ein neues Kinderspielgerät wird am 19. Oktober, um 14.00 Uhr, auf dem Spielgelände am Sportplatz offiziell eingeweiht. Der Rost wird brennen und ein Fass Freibier ausgeschenkt, natürlich werden auch alkoholfreie Getränke für die Kinder angeboten
.
Die letzte Asphaltschicht in der Karl-Marx-Straße wird in der 44. Kalenderwoche vom 28.-30. Oktober aufgetragen.



Kirmespreisdoppelkopf

Zum Kirmespreisdoppelkopf pilgerten 29 Kartfreunde ins Gemeindezentrum. An sechs Tischen stieg der Lautstärkepegel um das ein oder andere Mal in höhere Regionen, jedoch immer freundlich und kameradschaftlich. In der Spielpause servierten die Kirmesdamen traditionell Hackepeter und Wiener Würstchen. Den Sieg schnappte sich eine von zwei weiblichen Mitspielerinnen, und zwar Steffi Chmilewski. Die hohe Teilnehmerzahl dürfte das Ergebnis einer traditionell gelungenen Veranstaltung des Kirmesvereins sein.
Trödelmarkt

Herrliches Spätsommerwetter lud, am 07.09., zum ersten Mellenbacher Trödelmarkt ein. An zwölf Ständen wurden die verschiedensten Raritäten angeboten, wie zum Beispiel Trabbischeinwerfer oder aus Stroh geformte Hühner. Die zirka 200 Besucher des Marktes hatten so, das eine oder andere Schnäppchen gemacht. Viele Gäste nutzten aber auch die Gelegenheit zu einem kleinen Plausch beziehungsweise zu einem Imbiss. Nach der positiven Resonanz, gibt es Überlegungen, diese Veranstaltung nächstes Jahr zu wiederholen.
Deutscher Meister

Bei den Deutschen Meisterschaften im Schießsport in München Anfang September holte die Mannschaft des SV Mellenbach-Glasbach 73 gleich 2 Titel. In den Disziplinen Laufende Scheibe 10 m und 10 m Mix, mit den Schützen Carsten Krauße und Nils Poltermann, wurden jeweils die Mannschaften aus Braunschweig und Schwanheim distanziert. Carsten Krauße errang in der Landeshauptstadt Bayerns noch weitere 4 Meisterschaften, sowie einen 2.Platz und einen Bronzerang. Ein stolzes Ergebnis, wo man nur gratulieren kann.



Vortrag

Der Förderverein Katharinenkirche lud am Donnerstag, dem 29.August, zu einem Vortrag über die Siedlungsgeschichte Mellenbachs ins Gemeindezentrum ein. Einleitend informierte Vereinsvorsitzende Sybille Puchert über den Stand zur Erhaltung der Orgel. Um das Projekt zu stemmen werden 46.000 Euro benötigt. Da nur die Hälfte des Betrages gefördert wird müssen somit ca. 23.000 Euro größtenteils durch Spendengelder aufgebracht werden. Der aktuelle Kassenbestand beläuft sich auf 6500 Euro. Dr. Helmut Ludwig, der bis zu seinem 6. Lebensjahr in Mellenbach wohnte, hielt danach ein Referat über die Erstbesiedlung unseres Ortes. Er recherchierte, dass Slaven sich als erstes im Zirkel, in der Blumenau und im Gebiet des heutigen beschrankten Bahnüberganges niederließen. Etwas später wurde das „Schwarze Viertel“ auf Höhe der Gaststätte „Zur Curau“ durch Köhler bewohnt und das „Braune Viertel“ am Dorfplatz von Franziskanermönchen. Die 40 Gäste konnten noch das eine oder andere Interessante aufschnappen und äußerten sich lobend über diese Veranstaltung.
KlangKunstKollektiv

Das KlangKunstKollektiv gastierte Samstagnacht in unserem Schwimmbad. Fast 200 Besucher, vor allem Jugendliche, kamen zu diesem Event in das mit Liebe zum Detail hergerichtete Natursteinbad. Leider hatte Petrus kein Einsehen und ließ es zu Beginn heftig regnen. Die vier DJs, darunter der heimische, Mitorganisator Markus Lück, trotzten dem Wetter und heizten dem Publikum mit selbstgemixten Liedern so richtig ein. Bis 4 Uhr waren die Klänge im Mellenbachtal zu hören. Für das Verständnis der Anwohner möchten sich die Veranstalter nochmals bedanken. Bemerkenswert ist, dass das KlangKunstKollektiv die Eintrittsgelder dem Schwimmbadförderverein spendete.



Derbygsieg

Zum ersten Spieltag der Kreisoberligasaison kam es gleich zum Nachbarschaftsduell mit der SG Ober-/Unterweißbach auf unserem Sportplatz. Vor der stattlichen Kulisse von 210 Zuschauern konnten sich unsere Kicker durch ein Kopfballtor von Novack mit 1:0 durchsetzen. Die faire Partie war ein gelungener Saisonauftakt für den FSV Mellenbach-Sitzendorf.
Vortrag

Am 29.08.2013, um 19.30 Uhr, hält Dr. Helmut Ludwig im Vereinszimmer des Gesangverein „Humor“ im Gemeindezentrum einen Vortrag „Zur Siedlungsgeschichte von Mellenbach“. Der Förderverein der Katharinenkirche, der zu dieser Veranstaltung einlädt, informiert anschließend über den Stand der Vorbereitung der Orgelsanierung.
Die historischen Bilder wurden von Dieter Müller eingesendet, vielen Dank dafür.



Wussten Sie schon...

... dass Mellenbach an der alten Heer- und Handelsstraße Erfurt-Nürnberg-Venedig lag. Mehr Informationen können Sie unter „Wissenswertes“ nachlesen.
Carsten Krauße bei EM

Am ersten Augustwochenende wurden die Europameisterschaften der Sportschützen im Schießsportzentrum Suhl in den Disziplinen Wurftaube und Laufende Scheibe ausgetragen. Der Mellenbacher Carsten Krauße nahm an zwei Wettbewerben beim Running Target teil. Aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit als Büchsenmacher hat Carsten sehr eingeschränkte Übungszeiten und war den Profischützen aus Russland und Schweden unterlegen, trotzdem reichte es zu guten Mittelfeldplätzen ( 18. und 21. Platz). Die Gemeinde wünscht ihm weiterhin gute Ergebnisse bei seinen Wettkämpfen.
Gemeinsame Feuerwehrausbildung

Zu einer gemeinsamen Ausbildung trafen sich die Feuerwehren aus Oberweißbach, Cursdorf und Mellenbach-Glasbach am 19. Juli am Schwimmbadgelände. Als Ausbildungsschwerpunkt wurden die Hilfeleistungen bei einem Verkehrsunfall geübt. Insgesamt nahmen 41 Freiwillige an der Fortbildung teil, die am Schluss bei einem kurzen Appell ausgewertet wurde. Natürlich brannte nach der Ausbildung auch der Rost, um die gute Kameradschaft der Nachbarfeuerwehren weiter zu pflegen. Die Freiwillige Feuerwehr Mellenbach-Glasbach möchte sich bei allen Organisatoren und Teilnehmern der Veranstaltung, sowie den beiden Bratwurstbratern bedanken..




Schwimmbadfest

Viel Sonnenschein und angenehm warme Temperaturen begleiteten das diesjährige Badfest. Nach den Eröffnungsreden der Bürgermeisterin und des Bademeisters kamen vor allem die Kleinsten auf ihre Kosten. Sie konnten sich im Küpelspritzen, Sackhüpfen, Torwandschießen, Schubkarrenrennnen, beim Wasserschöpfspiel und am Kletterbaum messen, wobei die drei Erstplatzierten jeweils eine Medaille und eine Urkunde erhielten. Der Höhepunkt des Festes war eine Neptuntaufe mit allem was dazu gehört, der Auftritt der Kinder der Kita Traumzauberbaum war nicht minder zu bestaunen. Des weiteren war zum Austoben eine Hüpfeburg aufgebaut und beim Kinderschminken wurden lustige Tiergesichter aufgemalt. Für die Erwachsenen wurde das abendliche Galgenkegeln zum Anziehungspunkt und Hit Factory lud zum Tanzen ein. Ein riesengroßes Dankeschön gilt allen Beteiligten die beim Aufbau, der Durchführung und dem Abbau tätig waren. Ohne diese Einzelpersonen bzw. Vereine könnte die Veranstaltung, die zum Erhalt des Freibades dient, nicht stattfinden. Mehr Bilder können Sie unter „Galerie unserer Besucher“ ansehen.
3. Zobelfest

Am 6. Juli fand das 3. Zobelfest an der Wendeschleife der Birkigtgasse statt. Bei herrlichstem Sonnenschein fanden sich fast 60 Anwohner und deren Gäste bei schöner Musik von Hit Factory zusammen. Neben Rostbräteln und Bratwürsten gab es noch leckere Salate der Zobeldamen. Am Abend war ein kleines Feuerwerk zu bestaunen. Die Organisatoren resümieren eine gelungene Veranstaltung und bedanken sich für die Unterstützung beim Schwimmbadverein und der Gemeinde. Zobel Hoch, Rico Lödel
Neuer Brückenbelag

Die Brücke, die das sogenannte Italienische Viertel von Obstfelderschmiede trennt, erhielt vor wenigen Tagen eine neue Deckschicht aus Holz. Initiator der Aktion war die Gemeinde in Person von Karl Gütter, für die Bauleitung war Hans-Georg Reinhardt verantwortlich und die Instandsetzung wurde vorwiegend durch die Anwohner mit Unterstützung der ABM getätigt. Die Materialkosten trug die Gemeinde.




 
 
 
 Kurzinformationen
 
 

Internetausbau, Auskunft von Herrn Thaesler:
Wir bereiten zurzeit den Standort am Lichtenhainer Weg mit der Telekom vor und werden - wenn alles planmäßig klappt - ca. Anfang Juli eine aufwändige Spülbohrung vom Bahnübergang bis in den Lichtenhainer Weg beginnen.
Da ich dort keine allzu großen Probleme erwarte, könnten wir Anfang/Mitte August mit dem Ausbau fertig werden. Sobald wir von allen Projektbeteiligten eine belastbare zeitliche Aussage haben, werden wir die Bürger der "vorderen" Ortsteile über die Zeitschiene schriftlich informieren. Dies wird sicher noch im Juni erfolgen.
Mit freundlichen Grüßen
Thomas Thaesler
Geschäftsführer

 

Doppelauszeichnung:
Unser Gesangverein Humor nahm am Sonntag, dem 23.Juni, in der Kirche in Eichicht am Wertungssingen teil. Dabei wurde das Prädikat Hervorragend von drei Chören erreicht. Sowohl der Männer- als auch der Gemischte Chor unserer Gemeinde errangen neben dem Maxhüttenchor aus Unterwellenborn diese Auszeichnung.

 

Neue Trikots:
Die Traditionsmannschaft der  Alt-Herren Fußballer hatte vor ihrer Freundschaftsspielsaison 2013 einen neuen Satz Dresse bekommen. Beflügelt von der neuen Kleidung konnten fünf der ersten acht Spiele gewonnen werden, zwei gingen endeten unentschieden und nur eines wurde verloren. Sieben Heimspiele, deren Ansetzungstermine Sie unter Veranstaltungen nachlesen können, stehen unter anderen noch auf dem Programm.

 

 
Endspurt zur neuen Karl-Marx-Strasse

Auf den letzten 50 Metern im oberen Ort werden zur Zeit die unterirdischen Versorgungsleitungen gelegt, so dass auf diesem Teilstück am 15. Juli mit dem Ausbau der Fahrbahn begonnen werden kann. Der Einbau der Fahrasphaltschichten ist dann nach Aussage des Projektleiters Jochen Röhler für Ende September geplant. Dass diese Zeitschiene trotz des überlangen Winters eingehalten werden kann, ist nur durch den Einsatz von zusätzlichen Arbeitskräften möglich. Für die Gestaltung des Dorfplatzes gibt es noch keine Rückmeldungen vom Amt für Landesentwicklung bezüglich der Genehmigung des Förderantrages, der für die Neugestaltung unabdingbar wäre.




Schmedder Brückenfest

Bei tollem Wetter besuchten ca. 100 Gäste das schon mittlerweile traditionelle Brückenfest. Am Sonnabend, dem 15. Juni, begann die Veranstaltung am Nachmittag mit Kaffee und Kuchen und auch der Duft des Rostes schwebte schon über der Brücke. Die Veranstalter möchten sich bei allen Besuchern für ihr Kommen recht herzlich bedanken und sehen sich in ihrer Arbeit für das jährliche Fest bestätigt, das natürlich für 2014 schon in Planung ist.

Anbaden mit Musik

Am 7. Juni kamen zahlreiche Gäste ins Natursteinbad, um das Anbaden mit Musik zu feiern. Nach einer kurzen Ansprache des Bademeisters stürzten sich sechs Wagemutige bei 15°C Wassertemperatur in die Fluten um der Veranstaltung den Charakter zu verleihen, den sie namentlich verdient hat. Für das leibliche Wohl sorgten Achim und David, sowie Manuela. Die musikalische Umrahmung übernahm DJ Goldlocke. Ab dieser Saison kommen Leseratten voll auf ihre Kosten, denn die ehemalige Bibliothek an der Kirchtreppe ist jetzt ins Bad umgezogen.




Hochwasser

Auch unsere Gemeinde blieb von den Folgen des Dauerregens der letzten Wochen nicht verschont. In Obstfelderschmiede mussten wieder zahlreiche Keller ausgepumpt werden, im Schwimmbad sprudelte das Wasser von der Hangseite aus vielen kleinen Quellen herab, im oberen Ort verstopften die Eisengitter des Dorfbaches, so dass das Wasser teilweise der Straße hinab floss. Dies waren nur einige Beispiele der fatalen Auswirkungen des makabren Wetters der letzten Zeit. Man kann nur hoffen, dass die Schäden für die Betroffenen nicht zu groß ausfallen, sich sommerliche Hochs etablieren und am Freitag das „Anbaden mit Musik“ im Schwimmbad durchgeführt werden kann.

Rundwanderweg geplant

Der neue Rundwanderweg um unseren Ort wurde erstmals am 01.06.13 abgelaufen. Dabei waren 52 Kreuzungen zwecks Beschilderung zu dokumentieren und eine Gesamtlänge von 23 km zu bewältigen. Durch die vielen Berg- und Talwege der Route ist die Strecke als sehr anspruchsvoll zu bewerten und nur ein Bruchteil des Pfades wird von öffentlichen Straßen gekreuzt, man bewegt sich fast ausschließlich auf Waldwegen. Für den Herbst ist dann die Beschilderung geplant und für Mitte 2014 die Eröffnungswanderung. Zur Realisierung des Projekts werden noch Sponsoren gesucht, die Informationstafeln, Wegweiser und Bänke finanzieren sollen. Falls Sie einen Vorschlag haben, wie der Name der Strecke lauten könnte, tragen Sie ihn bitte in unser Gästebuch ein.




Historische Bilder gesucht

Diese zwei historischen Bilder hat uns Wolfgang Krauße zugesendet, sie werden auf unserer Homepage unter „Geschichte“ veröffentlicht. Wer ebenso noch alte Fotos von unserem Ort in Besitz hat und sie auf der Internetseite der Gemeinde Mellenbach-Glasbach dokumentieren möchte, sende sie bitte unter „ Kontakte“ an Roberto Köhler.

Kreispokalendspiele in Mellenbach-Glasbach

Am Pfingstmontag wurden die Endspiele um den Kreispokal Region Süd im Fußball ausgetragen. Dabei standen sich 13.00 Uhr die A-Junioren der SG Rudolstadt/Schwarza und der SG VfB Oberweimar gegenüber. Die Entscheidung in diesem Spiel fiel erst in der letzten Minute der Verlängerung zugunsten der Spielgemeinschaft unseres Kreises mit 2:1 . Die Hauptpartie wurde dann im Anschluss vor 300 Zuschauern zwischen den Männermannschaften der SG Ober-/Unterweißbach und dem SV 1883 Schwarza ausgespielt. Auch hier endete das Match 2:1, nach regulärer Spielzeit für unsere Nachbargemeinden.




Dem Wetter getrotzt

Die Mitglieder des Feuerwehrsvereins und die Aktivisten der Wehr schauten am Dienstag Nachmittag verängstigt gen Himmel, denn Dauernieselriegen stellte sich ein. Doch ihre Befürchtung, leere Sitzreihen zum Maibaumsetzen zu sehen, trat zum Glück nicht ein. Viele Einheimische ließen es sich nicht nehmen, trotz des Schmuddelwetters, das mittlerweile schon traditionelle Fest zu besuchen. Auch der Duft des Bratwurstrostes lockte den Einen oder Anderen an das Schwimmbadgelände. Die Kleinsten wurden mit dem Feuerwehrauto zum Lampionumzug gefahren, die Feuerschale loderte und DJ Sven konnte so manches Tanzbein zufrieden stellen. Ein herzlicher Dank für diesen schönen Abend.

Naturschauspiel

Die Paarung von Schlingnattern konnten Anja und Uwe Kurch beobachten. Dabei musste sich das Schlangenmännchen während der Paarung gegen einen Mitkonkurrenten wehren. Auf den Fotos ist zu sehen, wie sich die beiden Männchen ineinander verbeißen. Zwischen den Steinen fand gleichzeitig der Geschlechtsakt statt.




Frühjahrsputz der Gemeinde

Engagierte Bürger und die Vereine unseres Ortes beteiligten sich am Frühjahrsputz, der witterungsbedingt zwei Mal verschoben werden musste und somit erst am 20. April stattfand. Um die Spuren des Winters zu beseitigen hatte sich der Karnevalsverein den Bergbahnparkplatz vorgenommen; rund um den Sportplatz, inklusive des Schwimmbades sowie des Spielplatzes waren Mitglieder der Sportvereine und Vertreter der Kirmes tätig. Der Gesangverein war angetreten, um den Aufgang zur Kirche und die Rose‘s Ruh auf Vordermann zu bringen. Die Feuerwehr war am Gerätehaus zu Gange, die AWO reinigte und gestaltete den Platz neben ihrer Begegnungsstätte, der Schützenverein säuberte das Gelände rund um die Schießanlagen, die Angler reinigten das Ufer der Schwarza und das Badbecken wurde gekärchert. Der kleine anschließende Imbiss wurde von den Firmen Oskar Heinze jun. und Lück finanziert. Dank gilt allen Vereinen sowie den Einzelpersonen, die sich an der Aktion beteiligt haben. Dennoch stellte unsere Bürgermeisterin einen Rückgang der Teilnehmer fest und würde sich für 2014 wieder mehr Zuspruch wünschen.

Dampfloksonderfahrt

Der Dampfzug „Raanzer“ fuhr am 14.04. insgesamt viermal durch unseren Ort. Bei ungewohnt milden Temperaturen zog es zahlreiche Fahrgäste und Schaulustige an die Strecke. Leider war dieser Aprilsonntag der einzige Termin 2013 für solch eine Sonderfahrt. Dafür wird die Cabriosaison der Bergbahn am 1. Mai eröffnet und auch in diesem Jahr warten wieder viele weitere Veranstaltungen auf Touristen und Einheimische.

Maibaumsetzen
Liebe Einwohner von Mellenbach, Werte Gäste,

es ist nun schon zu einer schönen Tradition geworden, dass wir am 30.04. einen "Maibaum" in unserem Dorf putzen und aufstellen.
Dieses findet unter Verantwortung der Freiwilligen Feuerwehr und den Mitgliedern des Feuerwehrvereines Mellenbach e.V statt.
In diesem Jahr führen wir die Veranstaltung , auf Wunsch vieler Bürger von Mellenbach, wieder auf dem Vorplatz des Schwimmbadgeländes durch.
Gegen 18.30 Uhr wird der Maibaum aufgestellt.
Wenn es dann schon etwas dunkel wird, finden Fahrten für unsere Kinder mit dem Feuerwehrauto als Zubringer zum Beginn des Fackelumzuges an der Lutze statt.
Lampions für die Kleinen sind mitzubringen, Fackeln für die größeren Kinder sind vor Ort erhältlich.
Der Rost brennt ab 18.00 Uhr.
Für die musikalische Umrahmung sowie das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt.
Besuchen Sie uns und tanzen Sie mit uns in den hoffentlich sonnigen und warmen Monat Mai hinein.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Ihre Feuerwehr


Förderverein Katharinenkirche

Am 19. März 2013 wurde ein neuer Verein gegründet, der
"Förderverein Katharinenkirche Mellenbach-Glasbach".
22 Gründungsmitglieder beschlossen die Satzung des Vereins und wählten einen Vorstand:

Sibylle Puchert, Vorsitzende
Gertraud Hartmann, 1. Stellvertreter
Thomas Hertwig, 2. Stellvertreter
Lore Fischer, Kassenwart
Martina Erfurth, Schriftführer

Inzwischen sind wir bereits 25 Mitglieder. Wir hoffen, dass viele Bürger unseres Ortes unseren Verein unterstützen und ihre Mitgliedschaft beim Vorstand beantragen.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zur Realisierung der Aufgaben laut unserer Satzung.


Doppelkopfturnier

Mit 29 Spielern war das Doppelkopfturnier der Alt-Herren Fußballer im Sportlerheim sehr gut besucht. Auch die Skatfreunde Mellenbach waren am 22.03. zu dieser Veranstaltung vertreten. Nach zwei Runden mit je 24 Partien setzte sich Karl Köhler, vor Michael Heß und Ronny Scheidler durch. Am 12.04. startet dann wieder die Saison der Kicker mit einem Heimspiel gegen Lauscha um 18.30 Uhr. Alle weiteren Termine können Sie unter „Veranstaltungen“ nachlesen.

Frauentagsfeier

Ein jährlicher Höhepunkt im Vereinsleben der AWO-Mellenbach-Glasbach ist die Frauentagsfeier, die am 9.März im Gasthaus „Zum Panoramaweg“ stattfand. Die Eröffnungsrede hielt traditionell unsere Bürgermeisterin Kathrin Kräupner. Durch das Programm führten der Alleinunterhalter „Ecki“ und die junge Prinzengarde sowie das Männerballett des Karnevalsvereins, wobei letzteres für große Erheiterung sorgte. Jüngere und ältere Besucherinnen amüsierten sich prächtig und ließen das Tanzbein schwingen. Ein großes Lob gebührt den Organisatoren der Veranstaltung.

Neue Abteilung des Sportvereins

Erstmalig in der Geschichte des SV 1882 Mellenbach konnte dessen Vorsitzender, Karl Gütter, eine alpine Sektion, die „Mellenbacher Ziegenbeinchen“ eröffnen. Diese führte vom 13. bis 17. März ein Trainingslager in Österreich durch, wobei das Reiseziel der 17 Teilnehmer das Zillertal war. Bei sowohl klirrender Kälte mit Schneesturm als auch Kaiserwetter wurden täglich mindestens 50 Pistenkilometer gefahren. Auf dem Trainingsprogramm standen praktisch alle Streckenprofile von blauen bis schwarzen Abfahrten und Ziehwegen. Auch der sogenannte Einkehrschwung wurde geübt. Zwar erschöpft aber glücklicherweise verletzungsfrei konnte die Heimreise angetreten werden und jeder wird so manches Erlebnis in seiner Erinnerung behalten.

Jahreshauptversammlung
der Freiwilligen Feuerwehr und des Feuerwehrvereins Mellenbach - Glasbach


Am Sonnabend, dem 23. Februar 2013, fand im Berghotel Mellenbach - Glasbach die Jahres-hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr und des Feuerwehrvereins unseres Ortes statt, deren Moderation Kamerad Jens Eichmann übernahm.
Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen der Tätigkeitsbericht des Ortsbrandmeisters der FFW, des Kameraden Michael Franke, und der Rechenschaftsbericht des Feuerwehrvereins, vorgetragen durch die Vorsitzende Carola Winzer.
In seiner Begrüßung dankte Kamerad Franke der Wehr für die im abgelaufenen Jahr geleistete gute Arbeit. Getreu dem Motto: "Retten - Löschen - Bergen- Schützen" wurden auch im Jahr 2012 alle Anstrengungen unternommen, das Leistungsniveau weiter zu erhöhen und das Team der Feuerwehr weiter zu festigen, um allen anfallenden Aufgaben gewachsen zu sein.
Derzeit beläuft sich der Personalbestand der Feuerwehr Mellenbach - Glasbach auf die Einsatzabteilung mit 19 Kameraden, die Alters- und Ehrenabteilung mit 8 Kameraden sowie die die Jugendfeuerwehr mit einem Kameraden.
Der Kamerad André Rosenbusch von der Freiwilligen Feuerwehr Königsee konnte als Feuerwehrmann für die FFW Mellenbach - Glasbach gewonnen werden.
Die Feuerwehr Mellenbach - Glasbach wurde 2012 durch die Rettungsleitstelle zu 23 Einsätzen gerufen - darunter zu einem Brand-Löscheinsatz in Schwarzburg. Für die Aus- und Weiterbildung, die Wartung und Pflege der Geräte, der persönlichen Ausrüstung, für die Erhaltung von Ordnung und Sauberkeit im und um das Gerätehaus wurden von den Kameraden und Vereinsmitgliedern wieder unzählige Stunden außerhalb der Dienstzeit investiert.
Der Ortsbrandmeister dankte in seinem Tätigkeitsbericht dem Gemeinderat und der Bürgermeisterin für die Bereitstellung der finanziellen Mittel, die trotz der angespannten finanziellen Lage der Gemeinde immer gesichert waren, um die notwendige Ausrüstung der Wehr zu garantieren.
Im Anschluss daran berichtete die Vorsitzende des Feuerwehrvereins, Carola Winzer, über die vielfältigen Aktivitäten des Vereins im Verlauf des vergangenen Jahres. Im Mittelpunkt standen dabei die Feierlichkeiten im Zusammenhang mit dem 85. Jahrestag des Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Mellenbach - Glasbach, die sowohl bei der Bevölkerung als auch bei den vielen Gästen hohe Anerkennung fanden. Sie sprach allen Vereinsmitgliedern für ihre geleistete Arbeit ihren Dank aus, da dafür jeder einzelne seine persönliche Freizeit opferte, um das gesellige Leben im Ort und die Aufrechterhaltung des Vereinslebens zu sichern.
Nach den Grußworten des Stellvertretenden Bürgermeisters, Herrn Ullrich Sommer, und des Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrvereins, Kamerad Klotz, folgten die Beförderungen und Ehrungen aktiver Feuerwehrleute und Vereinsmitglieder.
Mit der Vorschau auf das Jahr 2013, dem nochmaligen Dank an die Gemeindeverwaltung für die gute und konstruktive Zusammenarbeit, sowie den besten Wünschen für alle Feuerwehrleute, Vereinsmitglieder und ihre Familien endete der offizielle Teil der Veranstaltung, der anschließend noch einige schöne Stunden in harmonischer Runde folgten.

Frauentagsfeier und Gesundheitsvortrag

Der AWO-Ortsverein Mellenbach-Glasbach möchte zu der traditionellen Frauentagsfeier am Sonnabend, dem 09. März, um 14.00 Uhr in das Gasthaus „Zum Panoramaweg“ Frauen aller Altersgruppen recht herzlich einladen. Der Eintritt ist wie immer frei und alle können sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen.
Ein Gesundheitsvortrag wird von Steffen Körnig in der Landessportschule Bad Blankenburg gehalten, weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.


4. Alpiner-Ski-Ortscup

Nach zwei schneearmen Wintern konnte wieder ein Ortscuprennen auf der Curau veranstaltet werden. Aufgrund der kurzfristigen Ansetzung war das Starterfeld auf sechs Teilnehmer beschränkt. Veranstalter Gunter Grimm und Renndirektor Dietmar Runge garantierten einen fairen Wettbewerb, in welchem sich nach sechs Wertungsläufen der Seriensieger Silvio Henkel durchsetzte. Erbsensuppe und Bratwürste spendeten Energie für die zahlreichen Abfahrten, Jagertee sowie Glühwein rundeten den schönen Skinachmittag ab. Der 1. Skiclub des Ortes, die „Mellenbacher Ziegenbeinchen“, wurde bereits im Januar gegründet, mehr dazu können Sie unter „Wissenswertes“ nachlesen.

Osterschießen und 40 Jahre Sportschießen

Der Schützenverein lädt im Frühjahr gleich zu zwei Veranstaltungen ein, dem Osterschießen am Wurftaubenstand am 30.März und zu dem Jubiläum „40 Jahre Sportschießen in Mellenbach-Glasbach“ im Mai. Details entnehmen Sie bitte den Flyern.


35 Jahre CVM

Seit 35 Jahren ist der Karneval in Mellenbach-Glasbach ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens. So veranstaltete der CVM, einer der mitgliederstärksten Vereine unserer Gemeinde, der sich auch an nichtkarnevalistischen Veranstaltungen wie dem Badfest oder dem Weihnachtsmarkt beteiligt, am zweiten Februarwochenende drei tolle Tage in der festlich geschmückten Narrhalla an der Lutze. Höhepunkte vergangener Jahre wurden am Samstag zur Jubiläumsgala und zum Rosenmontagstanz aufgeführt. Dabei waren unter anderem die „Drei Tenöre“, „Die Ahnungslosen“, „Die Messtechnixen“, ein Männerballett-Medley, die Prinzengarde oder „Helene und Flori Silberfisch“ in Hochform zu bewundern. Der Kinderfasching stand traditionell am Sonntag Nachmittag auf dem Programm. Ohne unsere Karnevalisten wäre der Ort eines großen Stückes Niveau und Tradition beraubt; somit wünschen wir ihnen noch möglichst viele Ideen und Jubiläen.

Mellmisch - Helau !!!

Jubiläumsgala

Der Mellenbacher Karnevalsverein präsentiert zur 35. Saison die besten Aufführungen der letzten fünf Jahre in der Narrhalla an der Lutze. Am Sonnabend, den 09.02., um 19.31 Uhr, beginnt das Spektakel und wird von der Kapelle „JOJOzeit“ begleitet. Am nächsten Tag steht der Kinderfasching auf dem Programm und am 11.02. wird zum Rosenmontagstanz eingeladen.


Après-Ski Party an der Talstation

Zum zweiten Mal fand an der Bergbahn eine Après-Ski Party statt. Organisiert vom Wirt der Gaststätte „Die Talstation“, lockte es den Einen oder Anderen zum Jagertee dorthin. Bei Schnee und Kälte heizte die Disothek „Atlantis“ den Besuchern ein.
Und noch ein allgemeiner Hinweis: Man kann das ganze Jahr über relativ viele Veranstaltungen in unserem Ort besuchen - wenn man hingeht.

Schlachtfest

Wer gern Herzhaftes auf seinem Teller hat, ist vom 1. bis 3. Februar im Gasthaus „Zum Panoramaweg“ bestens aufgehoben. Die Wirtsleute laden an diesem Wochenende zum Thüringer Schlachtfest ein.


4. Weihnachtsbaumverbrennung

Rauchschwaben standen am Samstag über der Feuerschale auf dem Dorfplatz, da die Feuerwehr zum Weihnachtsbaumverbrennen eingeladen hatte. Dabei gingen die vielen Bäume, die am Vormittag eingesammelt wurden, am Nachmittag in Flammen auf. Bei winterlich kühlen Temperaturen konnte man sich bei Glühwein und Grog erwärmen. Vom Rost gab es nicht nur Bratwürste, sondern zum ersten Mal auch den Mellenbacher Grilltaler, eine leckere Alternative zum Rostbrätchen. Leider fanden nur Wenige den Weg zum Dorfplatz, aber nichts desto trotz möchten sich die Feuerwehr und der Feuerwehrverein bei all denjenigen bedanken, die die Veranstaltung besuchten.

Wussten Sie schon...
...dass der in Mellenbach im Jahre 1811 geborene Friedrich Wilhelm Winzer ein bedeutender Orgelbauer seiner Zeit war. Er erlernte sein Handwerk in Paulinzella und übte seine Tätigkeit später in Norddeutschland aus.
Schnelles Internet

Auf Anfrage nach dem aktuellen Stand des DSL Ausbaus antwortete Herr Thaesler von der Firma One DSL:
„Wir werden in den kommenden Tagen den Tiefbau in der Fröbelstraße durchführen sowie die Richtfunkstrecke zur Bergstation Lichtenhain aufbauen.

Für den optimistischen Fall, dass uns der Winter dabei nicht allzu sehr in die Quere kommt, rechnen wir ca. Mitte/Ende Februar mit der Fertigstellung des ersten Verteilers in der Fröbelstraße. Vielleicht früher, aber das ist noch nicht sicher. Sobald sich ein entgültiger Fertigstellungstermin absehen lässt, erhalten die "betroffenen" Kunden ein Schreiben mit den Vertragsunterlagen von uns.

Der 2. Bauabschnitt Mellenbach-Mitte wird ca. März/April realisiert. Wir haben diesen Teil zunächst zugunsten des 1. Verteilers zurückgestellt.

Mit besten Grüßen
Thomas Thaesler“


Veranstaltungstipps

Zum vierten Mal veranstaltet die Feuerwehr das Weihnachtsbaumverbrennen, zum zweiten Mal steht an der Talstation eine Après-Skiparty auf dem Programm und weitere Termine können Sie nachlesen, indem Sie auf die Flyer klicken.


Letzte Änderung am Mittwoch, 12. April 2017 um 21:50:23 Uhr.

(c) Gemeinde Mellenbach-Glasbach 2009 - 2016