Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Links auf einen Blick

Galerie unserer Besucher

Mitgliedschaft in einem Verein

Unser Gästebuch

Kontakte

Impressum

Sitemap

Wer wird Mellionär?

Das Thüringen-Quiz

Mallmisch lernen Teil 1

Mallmisch lernen Teil 2

Bergbahnkäse

Briefumschlag

Mellenbacher Hörgeschichten von Karl Gütter

Kostprobe des CVM-Mellenbach

Gesangsprobe unseres Gesangsvereins

Mellenbacher Narrenbote 1996

Alle News 2017

Mein Leibgericht






Hier erfahren Sie wie der Mellenbacher Bergbahnkäse hergestellt wird. Alle Zutaten und das Verfahren werden detalliert beschrieben. Viel Spaß beim Ausprobieren.



Zutaten



Herstellung


Die Milch wird zwei Stunden bei 38°C erwärmt (am besten im Ofen). Dann wird die Labtablette in kaltem Wasser aufgelöst, hinzugefügt und die Milch nochmals 2 Stunden bei 38°C in den Ofen gestellt. Die Masse wir nun auf 48°C erhitzt, bei dieser Temperatur für weitere zwei Stunden im Ofen belassen und dabei alle 15 Minuten umgerührt. Nun wird die Masse in einem Tuch abgepresst. Legen Sie danach den Frischkäse für mindestens 16 Stunden in eine Salzlösung (in 3 Litern Wasser ca. 8 Eßlöffel Salz auflösen). Der Käse wird zwei Tage lang abgehangen. Jetzt kann der Käse geformt und mit Kräutern oder Gewürzen verfeinert werden. Zur Reifung wird der Käse am besten auf einem Holzbrett gelagert. Wenden Sie den Käse täglich und bestreichen Sie ihn alle 2 Tage mit einer Salzlösung
(2 Eßlöffel Salz in 50 ml Wasser auflösen). Nach ca. zwei Wochen wünschen wir Ihnen

“Guten Appetit”.

Wir empfehlen zum Mellenbacher Bergbahnkäse Baguette, Feigenmarmelade und einen trockenen Rotwein.

Käse nach 2 Tagen Reifezeit Käse nach 2 Wochen Reifezeit



Wenn Sie noch Fragen haben, mailen Sie an: ziegenbeinchen@googlemail.com.

(c) Gemeinde Mellenbach-Glasbach 2009 - 2016