Sie sind hier:

CVM

Chor

SV 1882 Mellenbach

Fußball

Schützenverein Mellenbach-Glasbach `73 e.V.

Voll "ins Schwarze getroffen"...

Feuerwehrverein

DRK

Imkerverein

Kirmes

Schwimmbadförderverein

Förderverein Katharinenkirche

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Links auf einen Blick

Galerie unserer Besucher

Mitgliedschaft in einem Verein

Unser Gästebuch

Kontakte

Impressum

Sitemap

Wer wird Mellionär?

Das Thüringen-Quiz

Mallmisch lernen Teil 1

Mallmisch lernen Teil 2

Bergbahnkäse

Briefumschlag

Mellenbacher Hörgeschichten von Karl Gütter

Kostprobe des CVM-Mellenbach

Gesangsprobe unseres Gesangsvereins

Mellenbacher Narrenbote 1996

Alle News 2017

Mein Leibgericht


hatt der Schützenverein Mellenbach - Glasbach 73 e.V. mit dem Kauf und Um- und Ausbau eines leer stehenden Gebäudes der ehemaligen Firma Möller - Therm zu einem Schützenhaus erster Güte. So formulierte es die Mellenbacher Bürgermeisterin Kathrin Kräupner in ihrer Rede anlässlich der Eröffnung des neuen Schützenhauses am Sonnabend, dem 12.11. 2011. Der Schützenverein ist aus dem Vereinsleben Mellenbachs nicht mehr wegzudenken. Generationen übergreifend förderte er in den fast vierzig Jahren seines Bestehens den Zusammenhalt vieler Bürger unseres Ortes und trug wesentlich dazu bei, den sportlichen Gedanken im gesellschaftlichen Leben unseres Ortes zu etablieren.

In monatelanger Arbeit und in tausenden tausenden freiwilligen Arbeitsstunden ist es den Vereinsmitgliedern gelungen, aus einem unansehnlichen, maroden Gebäude, durch den engagierten persönlichen Einsatz und das hohe fachliche Können vieler Vereinsmitglieder, die zugleich auch mehrere Gewerke repräsentieren, ein wahres Vorzeigeobjekt für unseren Ort zu schaffen.



Die Bürgermeisterin, K. Kräupner, beglückwünscht den unermüdlichen und dem Verein seit 1973 vorstehenden Vereinsvorsitzenden Hans-Peter Piatkowski



Vereinszimmer und Mehrzweckraum, der für ca. 80 Personen Platz bietet

Das Vereinshaus fügt sich nicht nur in die örtlichen Gegebenheiten ein, sondern entspricht auch den modernen energetischen und baulichen Anforderungen an eine Trainingsstätte für Sport- und Bogenschützen.
So wurden z. B. die computergesteuerte Schießanlage Laufende Scheibe sowie eine 18m lange Übungsstrecke für das Bogenschießen durch flexible Raumaufteilung und besondere innenarchitektonische Raffinessen mit den übrigen Räumlichkeiten, wie Küche, Vereins- und Traditionszimmer zweckübergreifend kombiniert.

Auf diese Weise kann zukünftig bei Bedarf auch dem Anliegen anderer Interes-senten hinsichtlich der Raumnutzung entsprochen werden. Mit seinen technischen Voraussetzungen verfügt das Haus über hervorragende Trainingsmöglichkeiten für die Schützen aller Altersklassen und Schießdisziplinen.

Trainingsplatz – Schießen mit Luftdruckwaffe Schützen am Schießstand Laufende Scheibe in Aktion Trainingsstrecke für Bogenschützen


In seiner Begrüßungsrede würdigte der 1. Schützenmeister, Jörg Ritter, die große Einsatzfreude der Mitglieder bei der Umsetzung der gesamten Baumaßnahme, aber auch die Unterstützung durch eine Vielzahl von Sponsoren, durch die örtliche Gemeindeverwaltung und die regionalen Behörden, vor allem hinsichtlich der Beschaffung von Fördermitteln.
Nur durch das gemeinschaftliche Miteinander und das zuverlässige Wirken aller Beteiligten konnte das Werk in relativ kurzer Zeit verwirklicht werden, auf das zu Recht alle Vereinsmitglieder, aber auch die gesamte Bevölkerung unseres Ortes, stolz sein können!

Dem trug auch die Gratulationscour verschiedener Institutionen, Vereine und der Vereinspartner aus Mellenbach – Glasbach und den umliegenden Gemeinden sowie aus Langewiesen und Elxleben Rechnung, mit denen die Mellenbacher Schützen eine lange und erfolgreiche Tradition verbindet. Nur durch das enge Miteinander war es zum Beispiel möglich, dass vor allem im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit vor allem in den letzten Jahren Ergebnisse erzielt wurden, die weit über die Grenzen Thüringens, ja sogar Deutschlands hinaus strahlen. Gerade dieser Gesichtspunkt fand in den Grußreden der Gratulanten immer wieder anerkennende Würdigung. So betonte unter anderem Karl Gütter, das der Schützenverein seit nunmehr fast vierzig Jahren durch sein erfolgreiches Auftreten bei nationalen und internationalen Wettkämpfen unseren Ortes in besonderem Maße bekannt gemacht hat, was der gesamten Region zu weiterem Ansehen verhalf.

Carsten Krauße

Mehrfacher erfolgreicher Schütze bei Europa- und Weltmeisterschaften

Zu den erfolgreichsten Jugendlichen zählte in den letzten Jahren Carsten Krauße, der seit mehreren Jahren nicht nur als Europameister und Vizeweltmeister in der Mannschaft aus dem Verein hervorgegangen ist, sondern darüber hinaus durch sein Hobby auch den Beruf als Waffenschmied gefunden hat.

Bei der Deutschen Meisterschaft in München im August diesen Jahres sorgte er zusammen mit dem Elxlebener Sportkameraden für herausragende Ergebnisse (2 x Gold in der Mannschaft und einmal im Einzelwettkampf). Auch Josefine Stollberg (13, Gastschützin vom SSV Geratal Elxleben), Michelle Schröder aus Deesbach (12), und Falk Sommer aus Mellenbach - Glasbach (14) sorgten mit ihren hervorragenden 5.Plätzen im Mannschaftsschießen und mit der Silbermedaille in der Mannschaft erneut für Aufsehen.

Michelle Schröder (oben),
Falk Sommer, r. Foto (3.von links ) zwischen Adrian Bock und Dominik Otte, von links) und Carsten Krauße, rechts)
Nachwuchsschützen: von rechts: Carsten Krause, Falk Sommer, Adrian Bock und Dominik Otte

Den symbolischen Auftakt für die zukünftige, hoffentlich auch weiterhin so erfolgreiche Arbeit des Schützenvereins Mellenbach - Glasbach 73 e.V. und ein aktives Vereinsleben lieferten fünf Schützen, die mit ihren Sportgeräten am Ende der Eröffnungsfeier mehrfach salutierten.

Hans-Peter Piatkowski

Vereinsvorsitzender

Mit dem Befehl „Gut Schuss!“ gab auch hierbei Hans-Peter Piatkowski, „den Ton an“. Seit der Gründung des Vereins 1973 steht er ihm als Vereinsvorsitzender vor und in all diesen Jahren hat er es hervorragend verstanden, mit Ausdauer und Geduld, mit Motivationsvermögen und Überzeugungskraft die Mitgliederschar zusammenzuhalten und gemeinsam mit dem Geschäftsführer Roland Reuß und dem gesamten Vorstand sowie den gewählten Beiräten dem Verein immer neue Ziele zu geben, die Richtung vorzugeben und die Methoden zu deren Umsetzung zu benennen.

Bei aller Arbeit kam jedoch auch das Vereinsleben nie zu kurz, sodass Freude und Frohsinn, gepaart mit Eigeninitiative und Einsatzfreude bei der Arbeit im Verein, immer wieder zum Motor für die Realisierung der geplanten Vorhaben wurden.
Mit dem Festakt am vergangenen Sonnabend im neuen Schützenhaus und mit einem optimistischen Ausblick auf die noch zu bewältigenden Aufgaben endete die Eröffnungsveranstaltung mit einem gemütlichen Beisammensein aller Anwesenden.

Die fünf Schützenbrüder, Hans-Peter Piatkowski, Jörg Lichtenheldt, Jörg Ritter, Roland Reuß (Geschäftsführer des Vereins) und Lutz Bock , salutierten zu Ehren der Eröffnung des Schützenhauses



Mit dem Festakt am vergangenen Sonnabend im neuen Schützenhaus und mit einem optimistischen Ausblick auf die vielen noch vor dem Verein stehenden Aufgaben endete die Eröffnungsveranstaltung mit einem gemütlichen Beisammensein aller Anwesenden.

(c) Gemeinde Mellenbach-Glasbach 2009 - 2016