Sie sind hier:

Mädchen ohne Gegner

Alpine Ortsmeisterschaft

Neubau Schwimmbad

Eine Mellenbacher Geschichte

Mellenbacher Ziegenbeine

Minitruckmuseum

Schneeschuhe

Dokumente und Relikte vergangener Zeit

Historischer Ortsflyer von 1938

Zur Geschichte des Handelsweges durch Mellenbach

Eisenbahnromantik in Mellenbach

Das Ehrenmal

Das alte Backhaus in Obstfelderschmiede

Das öffentliche Leben von 1949 - 1989

Erster Mellenbacher auf dem Matterhorn

1. Skiclub „Mellenbacher Ziegenbeinchen“

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Links auf einen Blick

Galerie unserer Besucher

Mitgliedschaft in einem Verein

Unser Gästebuch

Kontakte

Impressum

Sitemap

Wer wird Mellionär?

Das Thüringen-Quiz

Mallmisch lernen Teil 1

Mallmisch lernen Teil 2

Bergbahnkäse

Briefumschlag

Mellenbacher Hörgeschichten von Karl Gütter

Kostprobe des CVM-Mellenbach

Gesangsprobe unseres Gesangsvereins

Mellenbacher Narrenbote 1996

Alle News 2017

Mein Leibgericht

Eisenbahnromantik in Mellenbach
 
 
Einen kleinen Traum verwirklichte sich Hans Grünler, als er nach zehn Jahren Bauzeit seine Gartenbahn erschaffen hatte. “Natürlich gibt es kein Bauende bei solchen einem Projekt”, sagt er, “aber im Großen und Ganzen steht die Anlage”. Bei einer Gleislänge von 250 m sind 60 m als Hochstrecke verlegt worden und 15 m sind untertunnelt. Bei der Hochstrecke wurden ca. 1,5 Tonnen Profilstahl verbaut und eine maximale Höhe von 3,5 m erreicht. Darüber hinaus wurden für Tunnel, Einschnitte sowie Dämmen ca. 30 Kubikmeter Erde bewegt, und das alles in Eigenleistung. Weiterhin besteht die Strecke aus zehn elektrischen Weichen, einer Drehscheibe und sie ist signaltechnisch abgesichert. Die E-Lok, angetrieben durch Akkus, kann Wagen mit bis zu vier Erwachsenen ziehen. Die Besichtigung ist für jeden Eisenbahnfan ein Muss. Falls Ihr Interesse geweckt worden ist, melden Sie sich bitte telefonisch vorher bei Herrn Grünler an. Handy: 0151/25776322



(c) Gemeinde Mellenbach-Glasbach 2009 - 2016